Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen

Parkraumkonzept

05.03.2020

Das Dauerparkieren soll durch das neue Parkkonzept verhindert werden.

Parkraumkonzept
Mit dem neuen Parkraumkonzept will der Gemeinderat die Parkzeiten tagsüber beschränken, um das ParkierungsreglementDauerparkieren auf dem Gemeindegebiet zu verhindern. Damit wird das Tag- und Nachtparkieren auf den öffentlichen Parkanlagen neu gebühren-pflichtig. An den Orten mit hoher Nutzungsfrequenz wie Hafen, Seebad und Zentrum werden die Parkplätze zusätzlich für kurzfristiges Parkieren bewirtschaftet, um die Parkplatznutzung besser zu steuern.

Hafen/Seebad
Das bestehende Parkplatzangebot und der Gebührentarif bleiben unverändert. Die physische Parkkarte für Bootseigner wird durch eine digitale Parklösung ersetzt. Zu-dem steht von Freitagabend bis Sonntag eine gebührenfreie Parkmöglichkeit bei der Firma Variosystems AG an der Ampèrestrasse zur Verfügung.

Mobilheim-Park
Der Parkplatz steht weiterhin ausschliesslich den Mobilheim-Besitzern und Gästen zur Benützung offen. Die physische Parkkarte für Mobilheim-Besitzer wird durch eine digitale Parklösung ersetzt. Der Parkplatz beim Weidenhof soll jedoch mittel- bis langfristig aufgehoben und an die Hauptstrasse verlegt werden.

Zentrum
Die bestehenden Parkplätze beim Gemeindesaal und der kath. Kirche (nach dessen Neugestaltung) werden neu gebührenpflichtig (bis 1 Std. gratis). Die Situation bei Gemeindehaus/Post bleibt für kurzfristiges Parkieren (max. 30 Minuten) unverändert.
übriges Gemeindegebiet
Das Parkieren auf den übrigen öffentlichen Parkanlagen wird neu zeitlich beschränkt.

Parkgebühren
Dauerparkkarten Nachtparkgebühren
• für ein Jahr Fr. 400.- • für ein Jahr Fr. 300.-
• für einen Monat Fr. 40.- • für einen Monat Fr. 30.-
• für einen Tag Fr. 8.-

Die Umsetzung erfolgt nach Abschluss des Rechtsverfahrens; frühestens ab 1. Mai 2020. Die entsprechenden Bau-, Signalisations- und Markierungsarbeiten beginnen im März und werden noch im Frühling 2020 abgeschlossen. Die Verantwortlichen sind bemüht, die Beeinträchtigung möglichst gering zu halten und bitten in Bezug auf allfällige Unannehmlichkeiten um Verständnis.

Gemeinderat Steinach

 
 
 

© Gemeinde Steinach | Schulstrasse 5 | 9323 Steinach
Telefon 071 447 23 00 | Telefax 071 447 23 05 | E-Mail-Adresse