Menü
6. Klasse A

Klassenlager in Vaumarcus NE

30. August 2021

Montag, 30.8.2021 – von Sofia, Janis, Thomas
Um 8.15 mussten wir beim Gemeindesaal sein um 8.31 Uhr sind wir abgefahren. Die Fahrt war lustig. Auf dem Weg zum Lager waren wir im Papiliorama. Wir konnten einen Postenlauf machen. Es gab zwei Gruppen Dschungel und Schmetterling. Es war spannend. Als wir auf den Zug warteten, haben sich fast alle etwas beim Automaten gekauft. Alls wir ankamen haben wir unsere Koffer ausgepackt. Als Abendessen hatten wir Gehacktes mit Hörnli. Am Abend haben wir noch ein paar Spiele gespielt. Es war ein schöner Tag.

 

Dienstag, 31.8.2021 – von Paul und Helena
Es war der zweite Tag im Lager. Um 7:30 Uhr erklang die Musik von Frau Malzacher. Anschliessend gingen wir um 8:00 runter zum Frühstücken. Wie immer war das Essen sehr gut. Um 9:39 fuhren wir nach Grandson und kamen um 9:59 dort an. Wir besichtigten das Schloss von Grandson und spielten dabei ein mittelalterliches Suchspiel. Es war sehr spannend, einen Einblick in die damalige Zeit zu bekommen. Wir liefen nach der Schlossbesichtigung runter zum See, um zu grillieren und unseren Lunch zu essen. Einige Kinder badeten im See. Nach dem wir fertig mit essen waren, liefen wir zum Hafen, um mit dem Schiff nach Vaumarcus zu fahren. Wir liefen die restlichen Meter zum Lager zu Fuss. Im Lager angekommen, schrieben wir an unseren Tagebüchern weiter. Danach haben wir zu Abend gegessen und hatten den großartigen Casinoabend.

 

Mittwoch, 1.9.21 – von Leo, Melina, Giada
Heute ging`s auf den Creux du Van. Wir hatten Glück mit dem Wetter. Es war windig, als wir oben waren. Manchmal war es streng, weil es oft nach oben ging, aber wir haben es trotzdem geschafft. Oben angekommen haben wir Mittaggegessen. Es war die schönste Aussicht, die wir je gesehen haben.
Später ging es wieder steil nach unten. Zur Belohnung gab es ein Eis.
Wir waren ziemlich erschöpft. Zum Glück durften wir mit dem Bus ins Lagerhaus fahren. Am Abend genossen wir eine selbst gemachte Pizza.
Später haben wir uns für den Challenge Abend vorbereitet. Es war ein wundervoller Tag.

 

Donnerstag, 2.9.21 – von Timy, David und Alessio
Wir hatten sehr schönes Wetter es war warm und sonnig. Wir gingen zuerst in die Stadt Neuchâtel. Nachher hatten wir eine kurze Zeit Freizeit und danach sind wir an den See gefahren. In der Nähe des Laténium Museum. Dort haben wir gegessen und gebadet. Danach gingen wir in ein Museum namens Laténiums. Da haben wir einen Postenlauf gemacht und jede Gruppe hatte eine Lehrerin und wir hatten Frau Malzacher. Dort haben wir sehr interessante Dinge gesehen. Am Schluss gingen wir nach Hause und haben geduscht. Am Abend war der Galaabend und zum Essen gab es Fajitas. Diese waren sehr lecker. Danach mussten wir uns bereit machen für den Galaabend. Die Jungs mussten sich als Mädchen und die Mädchen als Jungs umziehen. Die meisten Jungs haben sich von den Mädchen schminken lassen. Dann mussten wir Jungs und Mädchen zusammen hineinlaufen. Wir spielten Limbo und hatten getanzt. Dann hatte jede Gruppe für den Galaabend etwas vorbereitet. Am Schluss haben wir Herzblatt gespielt. Das war ein sehr schönes und cooles Lager!!!

 

Lagerrückblick Freitag, 3.9.21 von Noelia und Leana
Leider ist heute schon der letzte Tag des Lagers. ☹
Zuerst gingen wir zusammen runter in den Esssaal. Wir haben alle zusammen Frühstück gegessen. Wir haben das Lagerhaus aufgeräumt und geputzt, bevor wir nach Yverdon gegangen sind. In Yverdon mussten wir einen OL in 4er Gruppen machen. Man bekam ein Blatt, dort waren Bilder von Orten in Yverdon drauf und man musste 3 davon finden und drei eigene Fotos machen. Wir präsentierten die dann in der Schule am Montag. Als wir damit fertig waren, gingen wir mit dem Zug nach St.Gallen. In dem Zug waren noch andere Klassen. Von St.Gallen aus gingen wir mit dem Bus nach Steinach. Als wir dort ankamen, mussten wir unser Gepäck, das Herr und Frau Mäder mitgebracht haben, abholen. Danach gingen alle zu ihren Eltern oder Geschwistern.
Uns hat am besten der Galaabend gefallen, aber auch sonst hat uns jeder Tag gefallen.