Menü
Startseite » Schule » Angebote

Angebote

Deutsch für Fremdsprachige

Die fremdsprachigen Kinder, die den Kindergarten und die Schule in Steinach besuchen, erhalten zusätzliche Sprachförderung. Sie sollen ihre sozialen und sprachlichen Fähigkeiten so weit entwickeln, dass sie sich im Alltag zurechtfinden und dem Unterricht im Kindergarten oder in der Schulklasse folgen können.

Logopädie

Die Logopädin unterstützt und behandelt Kinder mit verzögerter Sprachentwicklung, Sprachverständnisproblemen, Problemen bei der Lautbildung und Lautunterscheidung, Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb, Stimmstörungen, Kommunikationsproblemen, sowie bei Störungen des Redeflusses (Stottern, Poltern, Mutismus).

Schulische Heilpädagogik

Die Schulischen Heilpädagoginnen unterstützen die Lehrpersonen durch spezifische Förderung und Beratung. Ein Schwerpunkt ist das frühzeitige Erkennen von Schwierigkeiten im Lern-. Leistungs- und Sozialbereich oder von besonderen Fähigkeiten. Dadurch kann ein Beitrag zur Prävention geleistet werden. Die Arbeit mit Kindergartenkindern, Schülerinnen und Schülern findet integriert in der Klasse, in kleinen Gruppen oder mit einzelnen Kindern im Förderzentrum statt.

Psychomotorik

Psychomotorik ist ein pädagogisch-therapeutisches Förderangebot. Im Zentrum der Psychomotoriktherapie stehen Schülerinnen und Schüler mit Entwicklungsauffälligkeiten im Bewegungs-, Wahrnehmungs- und im sozio-emotionalen Bereich.

Schulpsychologischer Dienst

Der Schulpsychologische Dienst (SPD) bietet Beratung für Eltern und Lehrpersonen bezüglich Fördermassnahmen an. Er macht Standortbestimmungen und unabhängige Beurteilungen. Für eine Lernzieldifferenzierung oder wenn das Kind den Unterricht ausserhalb der Schulgemeinde besuchen soll (Kleinklasse, Sonderschule), muss der Schulpsychologische Dienst beigezogen werden.

Schulsozialarbeiterin

Die Schulsozialarbeiterin hilft bei schwierigen Situationen im sozialen Bereich weiter. Er hört zu, berät, unterstützt bei der Suche nach geeigneten Konfliktlösungen und vermittelt bei Bedarf Kontakte zu anderen Stellen.

 

 

Begabungsförderung findet innerhalb des Individualisierungsauftrags vorwiegend innerhalb der Regelklasse als innere Differenzierung statt. Dies geschieht durch Anreicherung (Enrichment) des Lernstoffes in Form von zusätzlichen Themen oder besonderen Lernformen wie Projektarbeit. Wenn die Fördermassnahmen innerhalb der Regelklasse ausgeschöpft sind, können Begabtenförderprogramme ausserhalb des regulären Unterrichts angeboten werden, um so auf die speziellen Lernbedürfnisse besser eingehen zu können. Dies geschieht durch Teildispensation der Schüler in bestimmten Fächern.

Kinder können ihre Hausaufgaben betreut und in einem ruhigen Raum erledigen. Dieses Angebot wird an zwei Wochentagen kostenpflichtig und nach Bedarf angeboten.

Der Mittagstisch schafft einen gesellschaftlichen Rahmen, der die Vereinbarkeit von Familie und Berufstätigkeit ermöglichen kann. Die Kinder nehmen das Mittagessen in der Schule ein und werden durch eine Fachperson betreut.